Samstag, 27. Februar 2016

Mein erster Spinn-Kurs

Endlich hab ich mein Sonata wieder frei. Die Kette für Mamas Webprojekt habe ich endlich soweit fertig! Juhuu!
Dafür hatte ich heute meinen ersten richtigen Spinn-Schüler. Mein Vater interessiert sich, wie ja mal angemerkt, für Handarbeiten. Vorallem wie die Prozesse funktionieren findet er sehr spannend. Und auch wenn ihm im Groben bekannt ist, wie das Spinnen funktioniert, bat er mich, ihm das mal richtig zu zeigen.
Daraufhin hab ich meine alten Handspindeln rausgekramt und wir haben gaaaanz von vorne angefangen.

- Vorbereitung des Kammzuges
- Die Handspindel
- Verzwirnen mit der Handspindel

Danach war ihm klar, die Handspindel und er werden keine Freunde. Das hab ich also von ihm ;)

Es ging weiter mit dem Spinnrad

- Trockenübung des Tretens mit fertigen Garn
-  Spinnen aus dem Kammzug

Und tadaaa, er hat sich wirklich gut angestellt! Nur das mit der Drallsperre ist nicht so leicht, der rutschte trotzdem immer etwas durch. Aber ich denke mit etwas Übung könnte er sein Experiment fast selbst spinnen - aber das werde ich wohl dennoch übernehmen.

Fazit: Es sind ca 2,5 - 3m Garn entstanden und das Spinnrad wird er wohl irgendwann wieder benutzen wollen.

Ich fand es mal wieder toll mich so intensiv mit meinen Vater beschäftigen zu können und es war ein toller, wertvoller Abend! Danke! <3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen